Philosophie

Unser Schul-ABC,

mit den positiven Nebenwirkungen:

FINDE DEINEN WEG!

 

Michael Möller hat durch den Kampfsport und durch die Kampfkunst seinen persönlichen Weg gefunden.

 

Dieser Weg soll Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen dabei helfen sich selbst zu finden.

 

Das bedeutet, dass Jeder der zu uns kommt und trainiert mit geschultem Auge auch beobachtet wird.

 

Unsere Trainer achten auf die Stärken und Schwächen des Einzelnen und kristallisieren so die Begabung jedes Einzelnen heraus.

 

Diese fördern wir gezielt mit verschiedenen Übungen und Trainingseinheiten.

 

Wir fördern somit die sportliche Begabung und zeitgleich auch das Selbstwertgefühl.

 

Doch auch im sozialen Bereich fordern und fördern wir unsere Schüler, in dem wir ihnen beibringen,

klare und einfache Regeln, wie das Begrüßen beim Betreten des Raumes, zu tolerieren und zu beachten.

 

Somit legen wir damit nicht nur das sportliche Fundament, auf dem zukünftig aufgebaut werden kann.

 

Sondern auch den sozialen Grundstein. Was daraus gemacht wird, muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Anders denken als andere lohnt sich.

 

Wir lehren beispielsweise Dinge,

die kaum noch Beachtung in unserer

heutigen Gesellschaft finden.

A: Aufmerksamkeit, Aggressionsabbau,    

    Ausdrucksfähigkeit:

B: Bescheidenheit, Beweglichkeit:

C: Coaching

D: Disziplin

E: Ehrgeiz, Energie , Entwicklung

F: Feinfühligkeit, Flexibilität, Fallschule

G: Gelassenheit, Gelenkigkeit,

     Gewandtheit, Gemeinsamkeit,   

     Gesundheitstraining

H: Höflichkeit

I: Innere Ruhe, Individualität

J: Jeder ist gleich zu behandeln,

    Jähzorn unterbinden

K: Konfliktlösung, Kämpfen nur im Notfall,

     Konsequenz

L: Lernschwächen abbauen

M: Mut, Motorik, Motivation

N: Nachahmung in Form von

     Bewegungsabläufen

O: Orientierung, Ordnung

P: Pünktlichkeit, Präzision, Präsentieren,  

    Prioritäten setzen, Planung von neuen

    Bewegungsformen, Prüfungsängste

    abbauen

Q: Qualifizierungsehrgeiz durch ein

     sportliches Messen

R: Respekt jedem Menschen gegenüber

S: Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit,

    Schnelligkeit

T: Teamgeist, Technik

U: Umdenken

V: Verständnis für Bewegungsabläufe und

    Musik, Vitalität bis ins hohe Alter

W: Weiterentwicklungsanpassung,

     Wahrnehmung

X: Extreme Leistungsförderung

    (durch Wettkämpfe)

Y: Ying und Yan (gut und böse)

Z: Zielsetzung, Zukunftsorientierung