Ich-möchte-was!

Ich möchte was! 

Das Konzept für Kindergärten und Schulen von Michael Möller

 

Darum geht es mir bei diesem Projekt:

Während meiner jahrelangen Arbeit an verschiedenen Kindergärten und Schulen,

konnte ich bei den Kindern sehr oft eine falsche Körperhaltung,

wie auch fehlerhaftes Verhalten gegenüber Mitmenschen beobachten.

 

Es gibt zahlreiche Studien darüber, dass die meisten Kinder, schon im Kindergartenalter,

an Haltungs- und Verhaltensschwächen leiden.

 

Zu meinem Bedauern kann ich dies bestätigen.

 

Nun stelle ich mir zwei ganz wichtige Fragen:  

1. Wo werden heutzutage noch wirklich wichtige Werte und Sozialkompetenzen,

wie zum Beispiel Respekt, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft vermittelt?

 

2. Wo wird heutzutage noch sichergestellt, dass sich die Kinder, unsere Zukunft,

ausreichend bewegen? Beobachtungen nach, in den seltensten Fällen zu Hause.

 

Immer wieder bekomme ich Ausreden wie 

"zu viel Arbeit"," keine Zeit" oder "das übernimmt der Kindergarten",

"das lernen sie in der Schule" zu hören.

 

So etwas macht mich traurig, denn auch ich bin Vater und stehe meinen Kindern gegenüber in der Verantwortung.

 

Die Einrichtungen, auf die Eltern ihre eigentliche Aufgabe abwälzen, haben oft selten nicht die Möglichkeiten, den Kindern auch noch die Grundregeln des Lebens beizubringen.

 

Sie haben andere, ebenso wichtige pädagogische Aufgaben zu bewältigen.

 

Ich möchte jedenfalls nicht tatenlos dabei zusehen, wie unseren Kindern die Grundwerte des Lebens vorenthalten werden. So entwickelte ich das Konzept "Ich möchte was!".

 

Mir ist bewusst, dass ich damit die Probleme nicht aus der Welt schaffe, doch bin ich mir sicher, dass dieses Konzept dazu beiträgt, den Kindern mehr Selbstsicherheit im Miteinander zu entwickeln.

 

Das positive, soziale Verhalten der meisten Menschen in der heutigen Gesellschaft rückt leider immer mehr in den Hintergrund.

 

Die Folge ist, dass wir täglich damit konfrontiert werden, wie einige Kinder und Jugendliche oder Erwachsene durch solches Missverhalten negativ auffallen bzw. selber, zum Beispiel, aus Langeweile von anderen, verbal und/oder körperlich angegriffen werden.

 

Dies ist auch ein Grund dafür, dass ich es mir zur Aufgabe gemacht habe, die Einstellung zu den genannten Problemen zu verändern.

 

Mein Konzept können wir alle, nicht nur die Kinder, die den Kurs besuchen, sondern auch wir Erwachsenen, am besten etablieren, indem wir Wegweiser und Vorbilder für unsere Jüngsten sind:

dass wir eben nicht über eine rote Ampel gehen, auch wenn kein Auto kommt, auch wenn wir es eilig haben.

Ich bin mit dem

"ICH MÖCHTE WAS!"-Konzept bereits in unterschiedlichen Institutionen vertreten.

 

Wenn Sie möchten, dass dieses Konzept auch in dem Kindergarten oder der Schule Ihres Kindes statt findet, so benötige ich die genauen Daten der Institution, damit ich mich mit Ihnen in Verbindung setzten kann.

 

Kosten je Unterrichtseinheit

• in Bad Hersfeld:

3,00 EURO pro Person

• im Umkreis von 10 Km:

3,50 EURO pro Person

• im Umkreis von 15-20 Km: 4,50 EURO pro Person

 

Die 10 Unterrichtseinheiten müssen im Voraus an das jeweilige Institut entrichtet werden.

 

WICHTIG: 

Wenn ein Kind nicht zu einer oder mehreren Stunden erscheint, so bestehet kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.